Gefüllte Mini-Paprika

Zutaten

12 bunte Minipaprika

100 g Beluga Linsen, über Nacht eingeweicht

100 g Buchweizen, abgespült

2 cm Ingwerwurzel, kleinwürfelig geschnitten

1 Zwiebel, kleinwürfelig geschnitten

1 Stk. Wurzelpetersilie, kleinwürfelig geschnitten

1 Stange Staudensellerie, kleinwürfelig geschnitten

1 Zitrone, Saft und Zesten

1 Bund Petersilie, fein gehackt

1 TL Cumin

1 TL Curcuma

½ TL Koriander

Olivenöl

Salz


Paprika waschen und entkernen, mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend aus dem Wasser heben und abkühlen lassen.

Die Gewürze in einer beschichteten Pfanne trocken rösten, bis sie zu duften beginnen.

Petersilienwurzel, Staudensellerie, Ingwer und Zwiebel in einem Topf mit 100 ml Wasser 5 Minuten dünsten.

Linsen und Buchweizen in einem Sieb durchspülen und mit den Gewürzen zum Gemüse geben, mit 400 ml Wasser aufgießen und ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, gegebenenfalls etwas Wasser nachgießen.

Die gehackte Petersilie, Zitronenzesten und 2 EL Olivenöl untermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Paprika mit der Linsen-Buchweizen-Mischung füllen und in eine Auflaufform schichten. Mit 1 Tasse Wasser und etwas Olivenöl begießen und 20 Minuten bei 200 °C im vorgeheizten Backofen garen.

Paprika wurde bereits vor 9.000 Jahren in Mexiko kultiviert. Wichtigster Inhaltsstoff ist das Capsaicin, das auch als Heilmittel eingesetzt wird. Daneben zeichnet sich die Paprika wegen ihres hohen Vitamin C-Gehalts, vieler Mineralstoffe und sekundärer Pflanzenstoffe als besonders gesundes Gemüse aus.